<?php new query(glb('db'),"DELETE FROM ".sqldb('navi_select')." WHERE ns_datum<=".(mktime()-18000)."",true); ?>
     
Sterilisation
 
HINWEISE ZUR AUFBEREITUNG UND STERILISATION VON CHIRURGISCHEN INSTRUMENTEN
Bitte lesen Sie diese Gebrauchsanweisung vor dem Gebrauch des Instrumentes sorgfältig durch. Die Nichtbeachtung der nachfolgenden Hinweise oder ein unsachgemäßer Umgang mit den von uns gelieferten Instrumenten führt zum Ausschluss jeglicher Haftungs- und Garantieansprüche.
1. ERSTBENUTZUNG
Alle Instrumente, welche erstmalig zum Einsatz kommen, müssen vor Gebrauch gründlich gereinigt, gespült und sterilisiert werden.
2. INSTRUMENTENAUFBEREITUNG NACH GEBRAUCH
a.) Die Instrumente sind einer sorgfältigen gründlichen Reinigung und Desinfektion zuzuführen. Bitte beachten Sie genau entsprechende Gebrauchshinweise für Reinigungs- und Desinfektionsmittel.
b.) Zerlegbare Instrumente müssen in auseinander gebautem Zustand gereinigt und desinfiziert werden.
c.) Die Reinigung ist entweder manuell oder mit der Maschine vorzunehmen. Es ist darauf zu achten, dass täglich eine frische Desinfektions- und Reinigungslösung verwendet wird.
d.) Nach einer chemischen Desinfektion und manuellen Reinigung müssen alle Instrumente immer gründlich unter fließendem Wasser abgespült werden.
e.) Das in die Maschine einfließende Wasser sollte 45°C nicht überschreiten.
f.) Bei der maschinellen und manuellen Reinigung bitten wir Sie, unbedingt auf eine korrekte Dosierung der Reinigungslösungen oder der kombinierten Desinfektions- und Reinigungslösungen zu achten. Ebenso ist die Einwirkzeit sowie die eingestellte Temperatur für den Erfolg ausschlaggebend.
g.) Instrumente mit Gelenk sollten in offenem Zustand gereinigt werden.
h.) Bitte beachten Sie, dass perforierte Instrumenten-Trays in beladenem Zustand ein Gewicht von 10 kg nicht überschreiten.
i.) Bitte achten Sie auf eine korrekte Lagerung des Instrumentengutes, damit keine Spülschatten entstehen.
j.) Rückstände aus der Reinigungsphase müssen durch die nun folgende Schlußspülung vollständig entfernt werden. Für diese Schlußspülung hat sich eine Temperatur von 70°C bis 90°C als ideal herausgestellt. Bitte benutzen Sie nur destilliertes Wasser für diesen Spülvorgang.
k.) Nach der Reinigung und Spülung der Instrumente sind diese sorgfältigst zu trocknen.
l.) Bewegliche Teile sowie Schneiden von Scheren müssen mit geeigneten und physiologisch unbedenklichen Pflegemitteln behandelt werden.
3. FUNKTIONSKONTROLLE
a.) Vor jedem Einsatz sind Instrumente einer gründlichen und sorgfältigen Prüfung zu unterziehen.
b.) Die Instrumente müssen nach jeder Reinigung makroskopisch sauber d.h. frei von sichtbaren Eiweißrückständen und anderen Verschmutzungen sein.
c.) Es ist auf Risse, Brüche und auf Auftreten von Korrosion zu achten.
d.) Fleckige Instrumente sind sofort auszusortieren und einer Sonderbehandlung zu unterziehen.
e.) Alle beweglichen Teile sowie Arbeitsspitzen und Scherenblätter sind besonders aufmerksam zu prüfen.
f.) Die Prüfungen sind gemäß dem Einsatz der Instrumente durchzuführen.
g.) Beim Auftreten von irgendwelchen Fehlern oder Beschädigungen sind die Instrumente sofort auszusortieren.
4. STERILISATION
a.) Alle von uns gelieferten chirurgischen Instrumente aus rostfreiem Stahl können in Autoklaven sterilisiert werden.
b.) Bitte beachten Sie die Gebrauchsanweisung des Autoklaven-Herstellers. Alle eingesetzten Geräte müssen in Übereinstimmung mit gültigen Qualitätsstandards sowie den gültigen Normen sein.
c.) Instrumente werden mit einer Temperatur von 134°C sterilisiert.
d.) Sterilisationsverpackungen müssen den gültigen Standards sowie den gültigen Normen entsprechen.
e.) Instrumente mit Sperren oder Rasten sind in geöffnetem Zustand oder in der ersten Sperre zu sterilisieren.
f.) Bitte beachten Sie, dass perforierte Instrumenten-Trays in beladenem Zustand ein Gewicht von 10 kg nicht über schreiten.
5. ALLGEMEINE HINWEISE
a.) Alle von uns gelieferten chirurgischen Instrumente wurden vor dem Versand einer gründlichen Kontrolle unterzogen und haben unser Werk in einwandfreiem Zustand verlassen. Beschädigungen, welche in Verbindung mit Transport, Reinigung, Pflege, Sterilisation oder Lagerung auftreten können, sind auszuschließen.
b.) Bitte behandeln Sie chirurgische Instrumente mit der höchsten Sorgfalt.
c.) Die Instrumente müssen sauber und trocken gelagert werden.
d.) Für alle auftretenden Fragen und Probleme wenden Sie sich bitte telefonisch an:
MEDOH® • Medizintechnik GmbH
Schloßstraße 21 • 86573 Obergriesbach
Telefon: 08251-885445 • Fax: 08251-81181
e-mail: info@medoh.de • home: www.medoh.de
 
Copyright © Medoh.de GmbH / Entwicklung & Design Frontscape GbR